Fahrwerkkonzept für Kompaktraupenlader

Fahrwerkkonzept für Kompaktraupenlader reduziert Vibrationen und Geräusche
ContiTech Kompaktraupenlader

Unsere Vision von einem kompletten Antriebssystem für Kompaktraupenlader gestaltet die Arbeitsbedingungen für den Fahrer deutlich komfortabler. Stollen aus Vollgummi für die Antriebskette statt eines herkömmlichen Kettenantriebs mit gummierten Metallrippen verringern den Vibrations- und Geräuschpegel. Das sorgt für weniger Ermüdung und höhere Aufmerksamkeit – und damit für mehr Sicherheit und Effizienz im Betrieb.

Kompaktraupenlader Detail

Vorteile & Eigenschaften

  • längere Lebensdauer des Systems verbessert das Preis-Leistungs-Verhältnis
  • ermöglicht höhere Fahrgeschwindigkeit
  • Flotation beim Einsatz auf weichen Böden

Technische Spezifikationen

  • geringerer Vibrationspegel von bis zu 7 dB und Halbierung der Schallintensität
  • Antriebsstollen aus Vollgummi
  • Positive Leistung des Antriebsrades auch auf großen Traktoren mit Allradantrieb erwiesen

Gute Traktion bei unterschiedlichen Bodenverhältnisse

Unsere Antriebsketten verhindern, dass Kompaktraupenlader im weichen Boden einsinken, und sie gewährleisten eine gute Traktion bei herausfordernden Verhältnissen. Herkömmliche Antriebssysteme verfügen über zwei auf eine am Fahrwerk montierte Kettenaufhängung gespannte Antriebsketten. Dieser Metall-auf-Metall-Kettenantrieb kann zu erheblicher Geräusch- und Vibrationsentwicklung und zu einer unruhigen Fahrt führen und dadurch die Fahrgeschwindigkeit einschränken. Zudem resultiert daraus ein vorzeitiger Verschleiß aufgrund von hoher lokaler Beanspruchung.

Bessere Arbeitsbedingungen

Unsere Vision für ein neues, komplettes Antriebssystem mit Antriebsstollen aus Vollgummi verringert die körperliche Belastung für den Fahrer. Es schont dessen Gesundheit und verbessert die Arbeitsbedingungen. Unsere Experten haben bei Tests des neuen Antriebskonzeptes eine signifikante Reduzierung der Geräusche und Vibrationen aufgezeigt. Unter anderem wurde ein Mikrofon in der Fahrerkabine eines aktuellen Serienmodells installiert, um die Geräusch- und Vibrationswerte aufzuzeichnen.